Es fehlen noch hunderte von Helfern!

07.02.2019 · Einer trage des anderen Last - Hilferuf vom Kirchentag

Einer trage des anderen Last – das war die Losung des Kirchentages Berlin 1977. Seit dem bin ich mit einer Ausnahme auf allen Kirchentagen gewesen. Immer und überall haben wir aus Hattingen-Witten mit hunderten teilgenommen und die Gastfreundschaft der Menschen gespürt.

Foto:

Jetzt ist der Kirchentag in Dortmund - in unserer Region. Wir sind herausgefordert, diese Großveranstaltung zu stemmen und miteinander die Last zu tragen. Viele sind am Start in Privat- und Gemeinschaftsquartieren, beim Abend der Begegnung – mit 200.000 Menschen in der Dortmunder Innenstadt oder machen mit beim Programm. Dafür ganz, ganz herzlichen Dank.

Aber aktuell fehlen uns noch mehrere tausend Helfer*innen für Besucherlenkung, Fahrdienste, Betreuung von besonderen Gruppen, usw. Bitte helft mit, die Last zu tragen, meldet euch beim Kirchentag unter www.Kirchentag.de/Helfen.


Das Ticket ÖPNV und Übernachtung und Verpflegung sind kostenlos und nach 8 Stunden Dienst kann ich auch noch ganz viel vom Kirchentag mitkriegen. Meldet euch an.
Das ist mein persönliches Statement für den Kirchentag 2019 in Dortmund.

 

Euer Frank Bottenberg

Möge die Straße Dir entgegeneilen.
Möge der Wind immer in Deinem Rücken sein.
Möge die Sonne warm auf Dein Gesicht scheinen
und der Regen sanft auf Deine Felder fallen.
Und bis wir uns wiedersehen,
halte Gott Dich im Frieden seiner Hand.
Irischer Segenswunsch

Segen schließen
Cookie Hinweis
Wir verwenden Cookies rein zum technischen Betrieb dieser Seiten. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Nutzung dieser Cookies zu.
Siehe auch unsere Datenschutzerklärung
Akzeptieren & schließen