Vorweihnachtliches Rüsten

Ich bin hin und hergerissen. Die adventlichen Lichterketten und Dekorationen gefallen mir tatsächlich sehr. Es tut so gut, wenn Licht aus dem Dunkel kommt. Die ersten Lebkuchen sind verputzt, Nelken- Zimt- und Bratapfeldüfte haben sich schon in den November gestohlen.

Andererseits würde ich zu gerne eine Sperre aufstellen zum Schutz gegen die allzu hohen Erwartungen, die mit der vorweihnachtlichen Zeit verbunden sind. Enttäuschungen sind vorprogrammiert: Keinesfalls werde ich es allen recht machen. Ohne jede böse Absicht werde ich fehlen, wo andere mich für nötig halten. Vermutlich werde ich an einigen Stellen zu viel, an anderen zu wenig reden, singen, schenken…

Gott sei Dank, dass Er ins Herz sieht und erkennt, wie ich es meine. Er wählt uns als seine Kinder, er kann gar nicht anders als uns in seinem Herzen zu tragen. Wir Menschen machen es mit unseren Kindern ja auch.

von Heike Bundt

Möge die Straße Dir entgegeneilen.
Möge der Wind immer in Deinem Rücken sein.
Möge die Sonne warm auf Dein Gesicht scheinen
und der Regen sanft auf Deine Felder fallen.
Und bis wir uns wiedersehen,
halte Gott Dich im Frieden seiner Hand.
Irischer Segenswunsch

Segen schließen
Cookie Hinweis
Wir verwenden Cookies rein zum technischen Betrieb dieser Seiten. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Nutzung dieser Cookies zu.
Siehe auch unsere Datenschutzerklärung
Akzeptieren & schließen