Graue Haare

Am Anfang haben sie mich nur wenig gestört. Vereinzelt kamen sie durch, dann wurden es mehr und mehr. Ratlos stand ich vor dem Spiegel. Meine Haare wurden grau.

Sollte ich etwas unternehmen? „Du kannst dir doch die Haare färben“, meinte meine Frau. „Und was mache ich mit meinem Bart? Der wird offensichtlich nicht grau!“ „Warte es ab. Das kommt noch“, sprach meine Frau und verließ das Badezimmer. Na toll! Sie ist wirklich eine große Hilfe.

 

Ersten Trost erhielt ich von einem Freund. Graue Haare sollen nicht mehr ausfallen, meinte er. Das ist ja schon mal was. Werdet also schnell grau und bleibt mir erhalten, dachte ich bei mir. Aber dann fiel mir noch etwas anderes ein. In der Bibel heißt es bei Jesaja: Bis in euer Alter bin ich derselbe, und ich will euch tragen, bis ihr grau werdet (Jes.46,4). Das ist mal eine gute Nachricht. Getragen von Gott bis ich grau werde. Also schon mal bis heute. Schauen Sie doch auch einmal in den Spiegel. Schon eines entdeckt? Freuen Sie sich. Die fallen nicht mehr aus. Aber noch wichtiger: Gott trägt Sie.

 

 

von Holger Papies

Möge die Straße Dir entgegeneilen.
Möge der Wind immer in Deinem Rücken sein.
Möge die Sonne warm auf Dein Gesicht scheinen
und der Regen sanft auf Deine Felder fallen.
Und bis wir uns wiedersehen,
halte Gott Dich im Frieden seiner Hand.
Irischer Segenswunsch

Segen schließen
Cookie Hinweis
Wir verwenden Cookies rein zum technischen Betrieb dieser Seiten. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Nutzung dieser Cookies zu.
Siehe auch unsere Datenschutzerklärung
Akzeptieren & schließen