Kirchenkreis verabschiedet sich voll Dankbarkeit von Ursula Müller

30.08.2017 · Sprach- und Organisationstalent blieb stets gelassen / Nachfolgerin in der Superintendentur ist Angela Kunze

Eine „nachtaktive Einzelgängerin“, wie ihr Vorname Ursula („die kleine Bärin“) vermuten lassen könnte, war sie nie – vielmehr ein nimmermüder „early bird“ (früher Vogel), die gute Seele in der Superintendentur des Evangelischen Kirchenkreises Hattingen-Witten und eine verständnisvolle Ansprechpartnerin für viele und vieles. Nach 26 Jahren Dienst im Kreiskirchenamt, davon zwölfeinhalb Jahre als Sekretärin in der Superintendentur, verabschiedeten sich jetzt Superintendentin Julia Holtz und zahlreiche Kolleginnen und Kollegen von der beliebten Mitarbeiterin Ursula Müller, die zum Monatsende in den verdienten Ruhestand geht.

Foto:

Einige der Weggefährten, denen Ursula Müller (weiße Jacke) mit ihrer ruhigen, umsichtigen Art stets den Rücken freihielt (v.l.n.r.): Synodalpfarrerin Annette Krüger, Superintendentin Verena Schmidt aus Hagen, die ehemalige Synodalassessorin Heike Rienermann, der ehemalige Superintendent, Ingo Neserke sowie die aktuelle Superintendentin, Pfarrerin Julia Holtz. Foto: Nicole Schneidmüller-Gaiser

Als „Fels in der Brandung, als Feuerwehr, die löscht und als fürsorgliche Kümmererin“, beschrieb die Superintendentin Holtz ihre scheidende Mitarbeiterin und erntete mit dieser treffenden Beschreibung viel Kopfnicken bei den Kollegen. Ihr Vor-Vorgänger im Amt des obersten Theologen, Ernst Vosswinkel,  hatte das Sprach- und Organisationstalent für die oft stressige Arbeit in der Superintendentur entdeckt – und während die Theologen kamen und gingen, blieb die Wittenerin mit der unerschütterlichen Ruhe nun bis zum Ruhestand im Amt. Nachfolgerin im Sekretariat wird Angela Kunze, die bereits seit der Sommersynode Anfang Juli von Ursula Müller eingearbeitet wurde.  (niki)

Möge die Straße Dir entgegeneilen.
Möge der Wind immer in Deinem Rücken sein.
Möge die Sonne warm auf Dein Gesicht scheinen
und der Regen sanft auf Deine Felder fallen.
Und bis wir uns wiedersehen,
halte Gott Dich im Frieden seiner Hand.
Irischer Segenswunsch

Segen schließen