Dabei sein – gemeinsam Spaß haben!

10.06.2018 · Beim Drachenbootrennen steht für juenger die Begegnung im Vordergrund

Mehr als 80 Teams aus der ganzen Bundesrepublik feiern am Wochenende 23. / 24. Juni bei den 20. „Days of Thunder“ beim Kanu-Club Witten eine bunte Sportparty – und das Team der Evangelischen Jugend juenger ist wie schon im Vorjahr dabei!

Foto:

Der Spaß soll im Vordergrund stehen – im vergangenen Jahr hat das ganz offensichtlich geklappt! Foto: Privat

Wer sich am Wochenende nichts ahnend zum Ruhrufer in Herbede begibt,  wird sich vermutlich wundern und meinen, in Witten wäre der Karneval ausgebrochen. Krankenschwestern mit Spritzen auf dem Kopf und Gallier, die ihren Häuptling auf einem Schild zu einem seltsamen Boot mit Drachenkopf tragen, um sich mit eben jenem medizinischem Fachpersonal im sportlichen Wettkampf auf dem Wasser zu messen, hat man in den letzten Jahren dort schon gesichtet. Und auch am Samstag wird’s wieder bunt beim Kanu-Club Witten zugehen. Denn es ist Drachenboot-Festival. Der KCW richtet die 20. „Days of Thunder“ aus und erwartet Teams aus ganz Deutschland, die das Vereinsgelände am Ruhrufer für zwei Tage in ein großes Partyareal mit Volksfestcharakter verwandeln werden.

Aus Witten, Bochum, Dortmund, Hattingen und der ganzen Bundesrepublik reisten die Drachenboot-Jünger in den Vorjahren an, um Samstag (ab 9 Uhr) und Sonntag (ab 9.30 Uhr) auf der Ruhr Vollgas zu geben und zwischen den Rennen ordentlich abzufeiern.

Das juenger-Team wird von Jugendreferentin Carina Kuznik organisiert und motiviert. „Wir starten in der Fun-Sport-Klasse – und bei diesen „Rennen“ soll der Spaß auch wirklich im Vordergrund stehen, ein schönes Wochenende mit vielen verrückten Menschen“, betont sie. „Jedes Team stellt ein Fahrerlager, indem man zwischen den Rennen viel Zeit für Begegnungen hat. Zudem besteht auch die Möglichkeit vor Ort zu zelten, am Abend auf der Dragonsparty wird auch Public Viewing auf einer Riesen-LED-Wall angeboten.“

 

Ein Drachenbootteam besteht aus mindestens 16 bis maximal 20 Sportlerinnen und Sportlern, die mindestens 16 Jahre alt sein müssen. Mindestens sechs Frauen  pro Team sind ebenfalls Pflicht. Eine zusätzliche Person sitzt vorne am Bug und gibt mit einer  Trommel den Takt angibt. Die Länge der Regattastrecke beträgt ca. 250 m.  Wer mitmachen will, muss 100 Meter in fließendem Gewässer in der Kleidung, die er während der Rennen im Boot trägt, schwimmen können.

 

Weitere Informationen erteilt Carina Kuznik unter der Rufnummer 0157 / 513 39 246.

Möge die Straße Dir entgegeneilen.
Möge der Wind immer in Deinem Rücken sein.
Möge die Sonne warm auf Dein Gesicht scheinen
und der Regen sanft auf Deine Felder fallen.
Und bis wir uns wiedersehen,
halte Gott Dich im Frieden seiner Hand.
Irischer Segenswunsch

Segen schließen
Cookie Hinweis
Wir verwenden Cookies rein zum technischen Betrieb dieser Seiten. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Nutzung dieser Cookies zu.
Siehe auch unsere Datenschutzerklärung
Akzeptieren & schließen