Niederwenigern

Foto:

Evangelische Kirche in Hattingen-Niederwenigern (WF)

Unsere Homepage: www.gemeinde-niederwenigern.de

Unsere Gemeinde ist vielfältig, lebendig und offen für Neues auf der Basis der christlichen Botschaft. Wir laden Menschen ein, sich einzubringen und Heimat im Glauben gemeinsam zu erfahren.
(Leitspruch aus dem Jahr 2007)

 

Die Evangelische Gemeinde Niederwenigern liegt im äußersten Westen der Stadt Hattingen und des Ev. Kirchenkreises Hattingen-Witten. Sie ist von drei Essener Gemeinden umgeben und so die letzte Gemeinde vor dem Rheinland.

Diese Randlage einerseits und die Tatsache, dass die Gemeinde seit 400 Jahren die einzige Diasporagemeinde im Kirchenkreis ist – knapp 2/3 der rund 6.500 Einwohner Niederwenigerns sind katholisch, Ca. 1.800 (Stand: Ende 2017) sind evangelisch – hat die Selbstständigkeit und das eigene Profil des Ortes und der Gemeinde verstärkt. Aus dem einst katholischen Dorf ist ein Vorort von Essen geworden, der durch das starke Engagement der Gemeinde zunehmend auch evangelisch geprägt wird.

Durch die Wohnbebauung der letzten Jahre ist der Anteil der jungen Familien mit Kindern sehr hoch. Deshalb unterhält die Gemeinde als Träger eigenständig nach wie vor einen Kindergarten, der 2016 um eine U3-Gruppe auf 4 Gruppen erweitert wurde und als vom Land NRW anerkanntes qualifiziertes Familienzentrum arbeitet.

Gleichzeitig liegt durch die zwei Seniorenanlagen (Heidehof und St. Mauritius ein weiterer Schwerpunkt der Gemeinde auf der Seniorenarbeit.

Ein weiterer Schwerpunkt der Gemeindearbeit ist daher unverändert die Idee der „Gemeinde von klein auf“: Mini/Maxigruppen, Kindergarten, Kooperation von Familienzentrum und Gemeinde mit der Gemeinschaftsgrundschule des Ortes und eine Vorkonfirmandenarbeit K3 für Drittklässler gewähren den Kindern der Gemeinde eine kontinuierliche religiöse Sozialisation.

Gemeinsam mit der Nachbargemeinde Johannes in der Hattinger Südstadt besteht seit 2014 eine Kooperation in der Jugend- und Konfirmandenarbeit, die die Arbeit vor Ort sinnvoll ergänzt.

Und noch etwas hat sich in den letzten Jahren in Niederwenigern entwickelt: Eine  dezidiert ökumenische Ausrichtung der Gemeinde, die nach einer langen Zeit des Gegen- und Nebeneinanders von katholischer und evangelischer Gemeinde nun zu einem guten Miteinander geführt hat. Konsequent ökumenische Schulgottesdienste, gemeinsame Gottesdienstreihen in der großen St. Mauritius-Kirche und die überregional bekannten ökumenischen Dorfgespräche sind ein beredtes Zeichen für diese gute Entwicklung.

 

Und so blicken wir in Niederwenigern zuversichtlich in die Zukunft, denn es wird die Zukunft Gottes sein.

Möge die Straße Dir entgegeneilen.
Möge der Wind immer in Deinem Rücken sein.
Möge die Sonne warm auf Dein Gesicht scheinen
und der Regen sanft auf Deine Felder fallen.
Und bis wir uns wiedersehen,
halte Gott Dich im Frieden seiner Hand.
Irischer Segenswunsch

Segen schließen
Cookie Hinweis
Wir verwenden Cookies rein zum technischen Betrieb dieser Seiten. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Nutzung dieser Cookies zu.
Siehe auch unsere Datenschutzerklärung
Akzeptieren & schließen