Willkommen!

„Der Fremde soll bei euch wohnen wie ein Einheimischer; und du sollst ihn lieben wie dich selbst.“

(3. Buch Mose 19,34)

 

Nicht erst durch die rasant ansteigenden Flüchtlingszahlen ist die Unterstützung von Menschen in Not für die Kirchen eine Thema geworden. Gerade erst haben Kirchenvertreter beider Kirchen klar gemacht, dass sie sich weiter intensiv um die betroffenen Menschen kümmern: "Flüchtlinge haben ein Recht darauf, als Menschen in Not Hilfe und Unterstützung zu erhalten", sagte der stellvertretende Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Jochen Bohl. Der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm hat schon vor einiger Zeit klar gemacht: „Humanitäre Hilfe ist nicht nur ein Gebot der Nächstenliebe, sondern des Völkerrechts.“

Die Kirchenkreise Hagen und Hattingen-Witten haben in diesem Jahr beschlossen, durch die Benennung von Flüchtlingsbeauftragen auch nach außen sichtbar zu machen, dass Christinnen und Christen diesen Dienst am Nächsten als eine zentrale Aufgabe wahrnehmen. Doch in der aktuellen Zeit zeigt sich, dass viele Gemeindeglieder auch selber aktiv werden und anpacken, wo es ihnen möglich ist. Mit hunderten von Ehrenamtlichen unterstützen Christinnen und Christen aktiv Flüchtlinge in den Notunterkünften und in kommunalen Einrichtungen, Pfarrerinnen und Pfarrer begleiten die Ehrenamtlichen, Gemeinden stellen Räume und Pfarrhäuser zur Verfügung. Und in Witten gibt es sogar  ein komplettes „Integrationshaus“, in dem mehrere Wittener Neubürger leben und begleitet werden.

In dieser Online-Zusammenstellung wollen wir Informationen zusammen tragen, vernetzen, ermutigen und uns dafür einsetzen, dass alles Mögliche und Notwendige getan wird, um den Menschen, die bei uns Zuflucht suchen, respektvoll und in Würde zu begegnen.

Die Flüchtlingsbeauftragten der Evangelischen Kirchenkreise helfen Ihnen gerne weiter, wenn Sie allgemeinde Informationen zum Thema Hilfsangebote suchen.

Die Flüchtlingsbeauftragten der Kirchenkreise sind:

In Hagen:

Christina Biere, Pfarrerin, Telefon: 0 23 31 /5 99 50 26, Mail:

In Hattingen-Witten:

Sigurd Hebenstreit, Telefon:  0 23 02 / 8 11 32, Mail:

Dirk Ochtrup, Pfarrer, Telefon:  02 34 / 77 09 02, Mail: ochtrup@kirche-hawi.de

 

Fachliche Informationen zu allen Fragen rund um das Thema Migration, Aufenthalt und Hilfen für Flüchtlinge erteilt Ihnen das Team der Zuwanderungsberatung unserer Diakonie Mark-Ruhr. Die AnsprechpartnerInnen und ihre Themenschwerpunkte finden Sie hier.

 

Synodenbeschluss 2015:

Auf ihrer zweiten Synode des Jahres 2015 haben sich die Synodalen im Kirchenkreis Hattingen-Witten noch einmal ausführlich mit dem Thema Flüchtlingsarbeit beschäftigt und dazu auch Beschlüsse gefasst. Die kompletten Synodenbeschlüsse können Sie hier nachlesen.

Möge die Straße Dir entgegeneilen.
Möge der Wind immer in Deinem Rücken sein.
Möge die Sonne warm auf Dein Gesicht scheinen
und der Regen sanft auf Deine Felder fallen.
Und bis wir uns wiedersehen,
halte Gott Dich im Frieden seiner Hand.
Irischer Segenswunsch

Segen schließen