Krankenhaus

Krankenhausseelsorgerinnen und -seelsorger arbeiten in Häusern, ....

  • in denen Krankheiten den Alltag und manchmal auch die Lebensplanung von Menschen durchkreuzen.
  • in denen Menschen Linderung und Heilung erfahren.
  • in denen neue Möglichkeiten eröffnet und auch Grenzen erfahren werden.
  • in denen Menschen lernen, mit ihrer Krankheit zu leben.
  • in denen manche Krankheiten Familien erschüttern oder Beziehungen belasten.
  • in denen Menschen geboren werden und auch sterben.
  • in denen manche Menschen neu nach dem Sinn und nach Gott fragen.
  • in denen gehofft und gebangt, gelacht und geweint und auch viel gebetet wird.


Neben der medizinischen und der pflegerischen Versorgung sehen wir die Seelsorge als wichtige Ergänzung, um Patienten und ihre Angehörigen ganzheitlich während der Zeit des Krankenhausaufenthaltes zu begleiten.

In der Lebens- und Arbeitswelt des Krankenhauses begleiten wir als Seelsorgerinnen und Seelsorger Menschen und bieten ihnen in Besuchen und Gesprächen an, über das zu sprechen, was sie bewegt.
Denn Gespräche können entlasten, klären, unterstützen, trösten oder weiterführen.
Wir machen auch von uns aus Besuche – wenn Sie aber ein Gespräch wünschen, wenden Sie sich bitte direkt an uns oder an die Stationen bzw. den Empfang der Krankenhäuser.

Neben Gesprächen oder längeren Begleitungen bieten wir auch spirituelle Unterstützung in der Krankheitsverarbeitung, wie auch in der Sterbebegleitung an.
In den einzelnen Häusern feiern wir Gottesdienste, die zumeist auch über den Hauskanal empfangen werden können.
Darüber hinaus bieten wir Abendmahl in den Zimmern, Segnungen, Krankensalbungen, Gebete und auf Wunsch Aussegnungen bei Verstorbenen im Kreis der Angehörigen an.

Krankenhausseelsorge versteht sich auch als Ansprechpartner für die Mitarbeitenden in den Krankenhäusern, die zum Teil unter erheblichen Belastungen stehen.

Daneben arbeiten wir als Krankenhausseelsorgerinnen und –seelsorger in verschiedenen Arbeitsbereichen mit

  • im Rahmen des Qualitätsmanagements,
  • in der Ethikberatung,
  • in der Fortbildung von Mitarbeitenden
  • in der Begleitung ehrenamtlicher Dienste (z. B. grüne Damen, Besuchsdienste)

In unserer Arbeit kooperieren wir mit dem ärztlichen und pflegerischen Personal und den psychosozialen Diensten.

Zudem stehen wir in Kontakt mit Gemeinden, Hospizen, dem ambulanten Hospizdienst, den Diakoniestationen und zu Trauergruppen.

Möge die Straße Dir entgegeneilen.
Möge der Wind immer in Deinem Rücken sein.
Möge die Sonne warm auf Dein Gesicht scheinen
und der Regen sanft auf Deine Felder fallen.
Und bis wir uns wiedersehen,
halte Gott Dich im Frieden seiner Hand.
Irischer Segenswunsch

Segen schließen