Chöre sind seit über einem Jahr stumm

21.07.2021 – Die Tücken des Online-Probens – eine Sekunde ergibt eine fürchterliche Dissonanz

Es darf wieder im Chor gesungen werden. Zumindest ein bisschen. Seit Anfang Juni finden kleinere Liveproben der Chöre der Kirchengemeinde Bredenscheid-Sprockhövel im Gemeindehaus am Perthes-Ring in Niedersprockhövel statt. Um genau zu sein: Hybridproben. „Einige Chormitglieder kommen vorbei, wir lassen aber auch die Kamera laufen und übertragen die Proben via Zoom in die Wohnzimmer“, erklärt Chorleiter Ropudani Simanjuntak.

Proben via Zoom, man sieht nur Kacheln und hört nicht seinen Nebenmann oder seine Nebenfrau. Doch die Freude über das gemeinsame Singen ist groß. Einige ältere Chormitglieder haben sich sogar eigens ein Notebook angeschafft, um an den Proben teilnehmen zu können.

Wer live proben möchte, muss aber frisch getestet, genesen und / oder geimpft sein. Mit Nachweis. Darüber hinaus sind Abstände einzuhalten, Lüftungspausen, Teilnehmerbegrenzungen. Denn so sieht es aus: Seit März 2020 liegt das Chorleben auch in der Stadtgrenzen überschreitenden Gemeinde weitestgehend flach. „Es gab und gibt keine Chor-Konzerte und Proben nur unter strengen Auflagen“, so Ropudani Simanjuntak, der ausgerechnet mitten in der Corona-Krise am 1. August 2020 sein Amt als Kreiskirchenkantor angetreten hat.

 

Zwei Chöre betreut der Folkwang-Absolvent in der Kirchengemeinde Bredenscheid-Sprockhövel. Den Chor 98.1 (Gospel, Pop) und den eher traditionell ausgerichteten evangelischen Kirchenchor Sprockhövel. „Wir haben von März 2020 bis etwa Mitte des Jahres überhaupt nicht geprobt; im Sommer war es uns dann möglich für etwa drei, vier Monate auf einem Bauernhof miteinander zu proben, bevor die dritte Welle ihren Anfang nahm und wir den Probebetrieb wieder einstellen mussten.“ Warum auf einem Bauernhof? „Weil wir dort Platz hatten.“ Und der wurde gebraucht, denn die Abstände zwischen den Sängerinnen und Sängern betrugen drei Meter von Reihe zu Reihe und vier Meter von Nebenmann zu Nebenfrau. „Das war ein interessanter Anblick“, schmunzelt der Kirchenmusiker. Zum Glück sind seine Chöre stimmgewaltig.

Seit Februar laufen die Proben nun via Zoom ab. „Wir haben sogar ältere Mitglieder“, erzählt der 36jährige Kirchenmusiker enthusiastisch, „die haben noch nie einen Rechner besessen – und sich nun ein Notebook angeschafft, um an den Proben teilnehmen zu können.“ Die natürlich eine Herausforderung darstellen, denn die unterschiedlichen Internet-Leitungsgeschwindigkeiten machen ein gemeinsames Singen unmöglich. „Ich sitze am Klavier und gebe Aufgaben vor, ich singe, ich höre zu. Das erfordert oft von beiden Seiten hohe Anforderungen an die Konzentration, aber ich bin selbst überrascht, wie gut das funktioniert.“ Vielleicht auch, weil die 30 Mitglieder von 98.1 und die 45 vom Kirchenchor auch erwachsene, erfahrene Sängerinnen und Sänger sind, die oft seit vielen Jahren im Chor singen und damit auch eine gewisse Disziplin entwickelt haben.

 

Gerne würde Ropudani Simanjuntak, der bereits seit 2016 in Bredenscheid/Sprockhövel die Chöre leitet, wieder in einem Gottesdienst kräftige Stimmen erklingen lassen. Er weiß aber, dass das wohl noch einige Zeit dauern wird. „Wir haben in verschiedenen Gottesdiensten immer wieder stimmliche Unterstützung gegeben“, berichtet er. Das heißt: Vier Sängerinnen und Sänger durften / dürfen mit Abstand quasi für die Gemeinde singen. Einen Chor jedoch kann dies nicht ersetzen.

Text: Christian Lukas

Möge die Straße Dir entgegeneilen.
Möge der Wind immer in Deinem Rücken sein.
Möge die Sonne warm auf Dein Gesicht scheinen
und der Regen sanft auf Deine Felder fallen.
Und bis wir uns wiedersehen,
halte Gott Dich im Frieden seiner Hand.
Irischer Segenswunsch

Cookie Hinweis
Wir verwenden Cookies an drei Stellen: Erstens zur Einstellung der Schriftgröße, damit Sie nicht auf jeder Seite die Schriftgröße neu wählen müssen, zweitens im Internen Bereich, damit Sie sich nicht auf jeder Seite dieses Bereichs neu einloggen müssen und drittens mit dem Ziel, diesen Cookie-Hinweis nicht auf jeder Seite neu anzuzeigen. Dies sind technisch notwendige Cookies und dienen nicht zum Erfassen von Nutzerdaten. Ein Tracking Ihres Besuchs per Cookie findet nicht statt.
Siehe auch unsere Datenschutzerklärung
Akzeptieren & schließen