Stiftung Diakoniewerk Ruhr Witten

In der Tradition des Kaiserswerther Verbandes und im Verbund mit 74 Mutterhäusern in Deutschland und weiteren 26 Mutterhäusern weltweit lässt die Ev. Stiftung Diakoniewerk Ruhr Witten in vielfältiger Weise Werke der Diakonie sichtbar werden. In dieser Tradition ist immer sichtbar, woher wir kommen: von Jesus Christus, der auch kam um zu dienen.

Die Ev. Stiftung Diakoniewerk Ruhr versteht sich dabei als Lebensäußerung unserer evangelischen Kirche und versieht ihren Dienst in wohltuender Zuwendung und liebevoller Begleitung für alle Menschen in allen Lebenslagen für Zeit und Ewigkeit. Deshalb ist unser Tun ein Handeln, das kein Gewinnstreben für diese Welt kennt.

Keimzelle des Diakoniewerkes ist das „Mutterhaus“, gegründet ist die Keimzelle des Diakoniewerkes, das 1890 von zwei entsandten Schwestern des Kaiserswerther Verbandes gegründet wurde. Alle Aktivitäten und Entwicklungen auf dem Gelände des Diakoniewerkes nahmen hier ihren Anfang.

Das Mutterhaus ist also schon immer (heute sagt man: virtueller) Sitz der Diakoniegemeinschaft (früher: Diakonissen), es ist geistliches Zentrum, Traditionsbewahrer und Impulsgeber sowie Weiterentwickler aller diakonischen Angebote der Evangelischen Stiftung.

Weitere Informationen unter www.dwr.de
 

Möge die Straße Dir entgegeneilen.
Möge der Wind immer in Deinem Rücken sein.
Möge die Sonne warm auf Dein Gesicht scheinen
und der Regen sanft auf Deine Felder fallen.
Und bis wir uns wiedersehen,
halte Gott Dich im Frieden seiner Hand.
Irischer Segenswunsch

Cookie Hinweis
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Nutzung dieser Cookies zu.
Siehe auch unsere Datenschutzerklärung
Akzeptieren & schließen