Wegbegleiter sind Wegbereiter

Wie funktioniert Busfahren? Wo finde ich das Jobcenter oder einen Hausarzt? Und wie geht das eigentlich mit der Mülltrennung?

Der Alltag in Deutschland unterscheidet sich in manchen Punkten ganz extrem vom Leben in anderen Ländern. Wenn wir über Intergration sprechen, dürfen wir nicht vergessen, dass nicht nur Sprach- sondern auch Kulturunterschiede zwischen den Völkern bestehen. Darum ist es gut und hilfreich, wenn Menschen die ersten Wochen unserer Neubürger begleiten und ihnen auf freundliche, zugewandte Weise das "Kleine 1X1 vom Leben in Deutschland" beibringen.

Gemeinsames Tun, Interesse füreinander, miteinander Sport treiben oder zu einer Musikveranstaltung geben - auch das sind kleine Puzzleteile auf dem Weg zu wirklicher Integration. Und so mancher deutsche Alltagsbegleiter erlebt, dass auch sein Leben reicher wird, wenn er sich einem Neubürger öffnet. Denn Integration ist keine Einbahnstraße!

 

Der Ev. Kirchenkreis Hattingen-Witten hat bereits 2015 ein Patenschaftsprogramm gestartet. Menschen, die sich als Patin oder Pate engagieren, kümmern sich um die individuellen Belange eines Geflüchteten oder einer Familie. Sie begleiten und unterstützen die Menschen. Dabei sind sie der persönliche Ansprechpartner für Fragen und Probleme – aber sie verstehen sich nicht als Problemlöser, sondern als ein Begleiter und Bereiter für einen Teil des Weges.

Downloads

Möge die Straße Dir entgegeneilen.
Möge der Wind immer in Deinem Rücken sein.
Möge die Sonne warm auf Dein Gesicht scheinen
und der Regen sanft auf Deine Felder fallen.
Und bis wir uns wiedersehen,
halte Gott Dich im Frieden seiner Hand.
Irischer Segenswunsch

Cookie Hinweis
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Nutzung dieser Cookies zu.
Siehe auch unsere Datenschutzerklärung
Akzeptieren & schließen