Das Band der Freundschaft trägt auch durch schwere Zeiten

18.09.2020 – Videobotschaft der Superintendentin zum Partnerschaftssonntag grüßt die Menschen in Ruanda

Mit einer Videobotschaft auf YouTube grüßt die Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises, Julia Holtz, die Menschen im Partner-Kirchenkreis Gisenyi in Ruanda anlässlich des Partnerschaftssonntages am kommenden Sonntag, 20. September.

Superintendentin Julia Holtz und Jörg Galilee Uwimana grüßen die Christinnen und Christen im Kirchenkreis Gisnyi in Ruanda.

An diesem Tag denken die Christinnen und Christen in Gisenyi und in Hattingen-Witten besonders aneinander. In Ruanda sind aufgrund der Corona-Pandemie sehr viele Kirchen noch immer geschlossen – der Partnerschaftssonntag kann daher nicht wie geplant in fröhlicher Gemeinschaft gefeiert werden. Umso wichtiger ist den Verantwortlichen, wenigstens mithilfe der digitalen Möglichkeiten den Kontakt zu halten und das Band der Freundschaft zwischen den beiden Kirchenkreisen nicht abreißen zu lassen.

Anfang der Woche trafen Superintendentin Julia Holtz und der in Witten lebende Jörg Galilee Uwimana im Studio der PopAkademie in Witten, um gemeinsam einen Text einzusprechen und den Menschen im Norden des Landes Ruanda so Grüße zu übermitteln. Am kommenden Sonntag werden dann in vielen Gemeinden in Hattingen und Witten die Menschen in den Gottesdiensten an ihre Brüder und Schwestern denken.

Gegen eine Spende kann man dieses in Ruanda hergestellte Freundschaftsbändchen erwerben.

Eine zentrale Rolle spielt dabei ein kleines Freundschaftsband, das einen langen Weg von Ruanda an die Ruhr zurückgelegt hat. Die kleinen, bunten Bändchen wurde in Gisenyi von Frauen in einer Nähwerkstatt hergestellt und kamen Anfang der Woche endlich in Witten an. In den Gemeinden des Kirchenkreises werden diese Bänder nun gegen eine kleine Gabe „verspendet“ – nach dem Motto: Jeder gibt, soviel er möchte und kann. Der Erlös kommt komplett den Geschwistern in dem ostafrikanischen Land zugute. Dort finanzieren sich alle kirchlichen Gemeinden und Einrichtungen aus Spenden, die in Zeiten der Pandemie natürlich massiv eingebrochen sind.  Konkret soll mit dem eingesammelten Geld ein Jugendprojekt unterstützt werden, das junge Menschen in Schweiß-und Tischlerhandwerk ausbildet. Sie lernen unter anderem, Möbel wie Stühle, Sofas oder Schränke für den Bedarf vor Ort herzustellen – so soll auch die wirtschaftliche Unabhängigkeit der Region gestärkt werden.

„Als die Pandemie hier bei uns begann, gab es noch keine Infektionen in Ruanda. Es tat uns gut, dass Ihr in dieser Zeit für uns gebetet habt“, erinnert Pfarrerin Holtz an die Wochen und Monate Anfang des Jahres. „Nun ist die Pandemie auch in Ruanda angekommen – und wir beten jetzt gegenseitig füreinander“, so Julia Holtz.  Das bunte Freundschaftsband ist aus mehreren bunten Bändchen gemacht. Superintendentin Holtz mag die Symbolik dahinter: „Die Freundschaft zwischen zwei Menschen wird erst durch einen Dritten fest – durch Gott bekommt die menschliche Partnerschaft eine neue Dimension. Gottes Band ist fest mit hineingewebt.“

Die Videobotschaft des Evangelischen Kirchenkreises Htatingen-Witten finden Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=a_JuxQO8Uk4

 

Die Freundschaftsbänder gibt es in allen Gemeinden des Kirchenkreises – Ansprechpartner gibt es auf der Hompage des Kirchenkreises unter https://www.kirche-hawi.de/gemeinden/interaktive-karte/

 

Möge die Straße Dir entgegeneilen.
Möge der Wind immer in Deinem Rücken sein.
Möge die Sonne warm auf Dein Gesicht scheinen
und der Regen sanft auf Deine Felder fallen.
Und bis wir uns wiedersehen,
halte Gott Dich im Frieden seiner Hand.
Irischer Segenswunsch

Cookie Hinweis
Wir verwenden Cookies an drei Stellen: Erstens zur Einstellung der Schriftgröße, damit Sie nicht auf jeder Seite die Schriftgröße neu wählen müssen, zweitens im Internen Bereich, damit Sie sich nicht auf jeder Seite dieses Bereichs neu einloggen müssen und drittens mit dem Ziel, diesen Cookie-Hinweis nicht auf jeder Seite neu anzuzeigen. Dies sind technisch notwendige Cookies und dienen nicht zum Erfassen von Nutzerdaten. Ein Tracking Ihres Besuchs per Cookie findet nicht statt.
Siehe auch unsere Datenschutzerklärung
Akzeptieren & schließen