Fröhlich auf dem Weg

26.08.2019 – Pfarrer Frank Behr ist in sein Amt als Schulreferent für Schwelm und Hattingen-Witten eingeführt

Am Sonntag, den 25. August wurde Pfarrer Frank Behr in der Schwelmer Christuskirche durch Superintendentin Julia Holtz (Hattingen-Witten) und Superintendent Andreas Schulte (Schwelm) in sein Amt als neuer Schulreferent der Ev. Kirchenkreise Hattingen-Witten und Schwelm eingeführt.

Pfarrer Frank Behr (Mitte) wurde durch Superintendentin Holtz und Superintendent Schulte in sein Amt als Schulreferent eingeführt.

Schwelm. Der Abendgottesdienst zum Schuljahresbeginn, in dem die Einführung stattfand, wird traditionell von den Schulausschüssen der beiden Kirchenkreise gestaltet und stand in diesem Jahr unter dem Motto „Fröhlich auf dem Weg“. Dieses Motto griff Pfarrer Behr in seiner Predigt über Philippus und den Kämmerer aus Äthiopien auf: „Der Kämmerer zog am Ende fröhlich seines Weges. Und das wünsche ich uns auch zu Beginn des Schuljahres, dass wir fröhlich unseren Weg gehen.“ Zuvor hatte Pfarrer Behr den Weg des Kämmerers skizziert. Motivation, Zeit und Geld, Muße und Glück, einen Wegbegleiter zu haben, hätten dazu beigetragen, dass der Kämmerer seinen Weg fröhlich fortsetzen konnte. Behr erläuterte, dass diese Voraussetzungen auch für uns heute wichtig seien. Vor allem für die Lehrenden sei als Begleiter*innen der Schüler*innen wichtig, dass sie Auskunftsfähig seien.

Dass Frank Behr auskunftsfähig ist, bescheinigte Superintendent Andreas Schulte in seiner Ansprache zur Einführung des neuen Schulreferenten. Und er beschrieb Pfarrer Behr als einen Menschenfreund, der verbindet. „Du bist ein Netzwerker. Und Netzwerker brauchen wir gerade an der Schnittstelle zwischen Kirche und Schule. Das trauen wir Dir zu.“ Zum Schluss erklärte Schulte, dass Frank Behr sicher sein könne, dass sich viele mit ihm auf den Weg machen würden.

Nach dem Gottesdienst, der in bewährter Weise von der Lehrerband „grooving service“ des Berufskollegs Ennepetal musikalisch gestaltet wurde, fand im benachbarten Petrus-Gemeindehaus ein Empfang zu Ehren des neuen Schulreferenten statt.

In den zahlreichen, kurzweiligen Grußworten kam eine große Wertschätzung zum Ausdruck, die u.a. ehemalige Kolleginnen und Kollegen dem neuen Schulreferenten bekundeten. Ebenso drückten die neuen Kolleg*innen aus dem Haus der Kirche in Schwelm und aus dem Schulreferat des Kirchenkreises Hagen sowie die Mitglieder der Schulausschüsse ihre Freude auf die vor ihnen liegende gemeinsame Zeit mit Pfarrer Behr aus.

Frank Behr bedankte sich zu Schluss für die vielen lieben Worte und Geschenke, die er erhalten hatte. Besonders bedankte er sich bei allen, die den Gottesdienst und den Empfang mitgestaltet haben. Gemäß dem Motto „Ein Tag ohne etwas gelernt zu haben, ist ein verlorener Tag“, freue er sich auf seine neue Aufgabe.

Möge die Straße Dir entgegeneilen.
Möge der Wind immer in Deinem Rücken sein.
Möge die Sonne warm auf Dein Gesicht scheinen
und der Regen sanft auf Deine Felder fallen.
Und bis wir uns wiedersehen,
halte Gott Dich im Frieden seiner Hand.
Irischer Segenswunsch

Cookie Hinweis
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Nutzung dieser Cookies zu.
Siehe auch unsere Datenschutzerklärung
Akzeptieren & schließen