Kirche mal nicht am Sonntag – Impulse, Musik und persönlicher Segen

16.09.2020 – Neues Format: „FREI.TAG. Gemeinsam Anlegen ans Wochenende“ kommt an

„Wann gibt’s das das nächste Mal?“, so die erste Frage einer Mit-Vierzigerin, als einige hinterher noch bei einem Glas Weißwein zusammenstehen, „dann bringe ich meinen Mann und ein paar Freunde mit“. Eine andere, mit Limonade in der Hand: „Ich habe bei den Songs der Flotten Locken richtig gespürt, wie sehr ich in letzter Zeit Live-musik vermisst habe. Und dann das Ganze auch noch open-air in der Abendsonne!“

Die Flotten Locken vorm Hattingen Kreuz

Zwei Stimmen von vielen aus Holthausen, wo die St. Georgs-Kirchengemeinde unter dem Motto „FREI.TAG. Gemeinsam Anlegen ans Wochenende“ mit einem neuen Angebot an den Start gegangen ist. „Die Idee stand ja schon länger im Raum“, erinnert sich Pfarrer Frank Bottenberg und erklärt: „Wir wollten `Kirche´mal nicht auf den Sonntag platzieren, sondern ans Ende der Woche – quasi als Einstieg in s Wochenende.“ Gemeinsam mit einem engagierten Team strickte der Pfarrer an einem neuen Konzept, lud per Flyer Menschen ein, „die nicht nur durch Leben stolpern wollen – ein Angebot zum bewussten Runterkommen, Anlegen ans Wochenende.“

Die Stimmen vom ersten Abend motivieren das Team ungemein. „Der Musikblock gehört zum neuen Format fest hinzu, die Flotten Locken waren dazu ein grandioser opener, und brachten – vielleicht auch ein wenig mitbedingt durch die lange Zwangspause Konzerte betreffend, die ja eine ganze Branche hart getroffen hat – ungewohnt ruhige Stücke mit. Gut zum Runterkommen am FREI.TAG“, resümiert Pfarrer Bottenberg.

 

Corona-Datenerfassung der anderen Art.

Zwischendurch gab es ein paar Anstöße zum Nachdenken. Ob Olaf Thanes ‚Gebet zum Ende der Woche‘, ob die Möglichkeit, bei einem persönlichen ‚Stillen Gebet‘ eine Kerze anzuzünden oder bei den Gedanken von Frank Bottenberg zum Stichwort „Du hast die Wahl“. „Es ist halt nicht so leicht, in einem oft total durchgetackerten Alltag, der dennoch eine unüberschaubare Vielzahl an Optionen bietet, die Möglichkeiten auszuwählen, die uns wirklich guttun“, weiß der Theologe. Die persönlich zugesprochene Einzel-Segnung am Ende empfanden die Menschen offensichtlich als sehr wohltuend. Als dann in der „Nachklapphase“ (wo das erste Bierfläschchen schon aufploppte), die Locken noch mal dynamisch aufspielten, merkten wirklich alle: „Es ist schön, gemeinsam am Wochenende anzulegen“. Um halb 8 waren die Sitz-Bänke zum ordentlichen Abstand-halten dann aus dem beschaulichen Innenhof auch weggeräumt. Man munkelt, dass sich einige noch für ein zweites Glas spontan verabredet haben sollen ...

Der nächsten Abend „FREI.TAG. Gemeinsam Anlegen fürs Wochenende“ findet statt am Freitag, 9. Oktober, um 18 Uhr in der Dorfstraße 9 in Hattingen-Holthausen..

Möge die Straße Dir entgegeneilen.
Möge der Wind immer in Deinem Rücken sein.
Möge die Sonne warm auf Dein Gesicht scheinen
und der Regen sanft auf Deine Felder fallen.
Und bis wir uns wiedersehen,
halte Gott Dich im Frieden seiner Hand.
Irischer Segenswunsch

Cookie Hinweis
Wir verwenden Cookies an drei Stellen: Erstens zur Einstellung der Schriftgröße, damit Sie nicht auf jeder Seite die Schriftgröße neu wählen müssen, zweitens im Internen Bereich, damit Sie sich nicht auf jeder Seite dieses Bereichs neu einloggen müssen und drittens mit dem Ziel, diesen Cookie-Hinweis nicht auf jeder Seite neu anzuzeigen. Dies sind technisch notwendige Cookies und dienen nicht zum Erfassen von Nutzerdaten. Ein Tracking Ihres Besuchs per Cookie findet nicht statt.
Siehe auch unsere Datenschutzerklärung
Akzeptieren & schließen