Spenden für die Opfer der Flutkatastrophe

Ev. Kirche im Rheinland, Ev. Kirche von Westfalen und Diakonisches Werk Rheinland-Westfalen-Lippe sammeln gemeinsam unter www.diakonie-rwl.de/hochwasser-hilfe

mehr

Tageslosung

Montag, 20. September


Ich werde nicht sterben, sondern leben und des HERRN Werke verkündigen.

Psalm 118,17

Stellenangebote

Überblick über alle aktuellen Stellenangebote

mehr

NesT - Neustart im Team

Verantwortung teilen – Flüchtlinge schützen, begleiten und integrieren

mehr

Weitere Nachrichten


„Niemand ist zu arm, als dass er nicht helfen kann“

Aurelie Mukamulisa in Musanze, Presbyterin in der Partnerkirche des Kirchenkreises in Gisenyi, Ruanda, ist tot. Sie starb nach kurzem, schweren Verlauf an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung.

mehr

Theaterverein hat sein Lager verloren

20 Jahre Kulissen, Kostüme, Arbeit: Untergegangen. Der Schaden, den die Theatergruppe Schnick-Schnack erlitten hat, ist immens. Davon aber werden sich die Theaterfreunde nicht unterkriegen lassen.

mehr

Brahmsee: Da, wo das Herz des CVJM-Hattingen schlägt

Leicht irritierte Blicke der Kinder, als sie zum Frühstück in ihren Gruppenraum kommen: Die Tische stehen anders. An der Wand hängen zwischen Birkenstämme gespannte und mit 1168 Namen vollgeschriebene Lederstücke. Wenige checken es. In der Nacht auf Samstag war nämlich „Hasenabend“: 10 Neue wurden aufgenommen in den Club derer, die mindestens 3x an einer Brahmseefreizeit teilgenommen haben.

mehr

Mit dem Warten kommt die Trauer

Sie haben gepumpt und geschippt. Geräumt und geschleppt. Gesichtet und vernichtet. Geputzt und gelüftet. Alles, was ein Mensch tun kann, wenn die Natur ihre Kraft gezeigt hat, haben sie getan an der Tippelstraße in Hattingen. Wie an so vielen Orten überall im Land, in der Nachbarstadt Hagen und in Dörfern, die es jetzt plötzlich nicht mehr gibt. Nun können sie nur noch warten. Darauf, dass alles trocknet. Darauf, dass jemand sagt, was repariert w...

mehr

Zieh mich aus dem Schlamm

Schon fast zwei Woche ist es her, aber noch immer sind wir erschrocken und aufgewühlt: Das Hochwasser hat Menschen fortgeschwemmt. Der Starkregen hat Keller geflutet und Straßen überspült. Die Katastrophe hat Menschenleben gekostet und noch immer verenden Fische in den zurückgebliebenen Pfützen der Ruhrwiesen.

mehr

Straßen-Suche

Sie wissen nicht, wer Ihr Ansprechpartner ist? Geben Sie Ihre Adresse ein und erfahren Sie, zu welcher Gemeinde Sie gehören könnten.

mehr

Flüchtlingshilfe

Informationen für Flüchtlinge und Helfer.

mehr

Aktuelles aus dem Kirchenkreis


Fasziniert vom Mikrokosmos Krankenhaus


Mit einem feierlichen Gottesdienst und einem Empfang haben das Ev. Krankenhaus Witten und der Kirchenkreis Hattingen-Witten Pfarrer Stephan Happel als neuen Krankenhausseelsorger eingeführt. Der 58-Jährige hat die Nachfolge von Pfarrerin Birgit Steinhauer angetreten, die im vergangenen Jahr die Pfarrstelle für Seelsorge und Trauerarbeit am Zentrum für Hospiz-, Palliativ- und Trauerarbeit der Evangelischen Kirche in Dortmund übernommen hat.

Handgeschriebene Thorarolle in nur einem Jahr geschrieben


Kirchenkreis. Der Freundeskreis Bochumer Synagoge hat der Jüdischen Gemeinde zum zehnjährigen Jubiläum der Einweihung der Synagoge eine Thorarolle geschenkt. Auch unser Kirchenkreis hat sich an diesem Geschenk finanziell beteiligt.

Westfälische Landeskirche stärkt Gehörlosenseelsorge


Seelsorge ist und bleibt Kernaufgabe der Kirche. Bereits im vergangenen Jahr hatte die Landessynode, also das einmal jährlich in Bielefeld-Bethel tagende „Kirchenparlament“, die Weiterentwicklung der „Gesamtkonzeption Seelsorge in der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW)“ beschlossen. Und jetzt hat die Kirchenleitung insgesamt acht neue Pfarrstellen – mit unterschiedlichem Stellenanteil – gezielt für die Gehörlosenseelsorge geschaffen....

Notfallseelsorge zukunftssicher


Die Evangelische Kirche von Westfalen stärkt die Notfallseelsorge. Für die Regionen Münsterland, Ostwestfalen, Hellweg, Ruhrgebiet und Südwestfalen sind jetzt entsprechende Pfarrstellen geschaffen worden. – der zuständige Seelsorger für den Kirchenkreis Hattingen-Witten ist am dem 1. Februar Pfarrer Ingo Janzen und unterstützt somit unseren kreiskirchlichen Notfallseelsorger Oliver Gengenbach.

Möge die Straße Dir entgegeneilen.
Möge der Wind immer in Deinem Rücken sein.
Möge die Sonne warm auf Dein Gesicht scheinen
und der Regen sanft auf Deine Felder fallen.
Und bis wir uns wiedersehen,
halte Gott Dich im Frieden seiner Hand.
Irischer Segenswunsch

Cookie Hinweis
Wir verwenden Cookies an drei Stellen: Erstens zur Einstellung der Schriftgröße, damit Sie nicht auf jeder Seite die Schriftgröße neu wählen müssen, zweitens im Internen Bereich, damit Sie sich nicht auf jeder Seite dieses Bereichs neu einloggen müssen und drittens mit dem Ziel, diesen Cookie-Hinweis nicht auf jeder Seite neu anzuzeigen. Dies sind technisch notwendige Cookies und dienen nicht zum Erfassen von Nutzerdaten. Ein Tracking Ihres Besuchs per Cookie findet nicht statt.
Siehe auch unsere Datenschutzerklärung
Akzeptieren & schließen